• 1

VEDIS® qm/ble - Qualitätsmanagement und Betriebsleistungserfassung

Die Einführung des Datenfunks als Kommunikationsmittel im ÖPNV ermöglicht neben der Kommunikation zwischen Fahrer und Leitstelle auch die Übertragung zusätzlicher Informationen wie etwa zum Standort und zur Geschwindigkeit einzelner Fahrzeuge.

Mit VEDIS® qm/ble können Sie diese Daten erfassen, speichern und vielfältig auswerten. Mit Hilfe dieser Informationen lassen sich umfangreiche Analysen und Statistiken erstellen, die von der durchschnittlichen Geschwindigkeit der eingesetzten Fahrzeuge über die Haltezeit an einzelnen Haltestellen bis hin zu Verspätungen reichen.


VEDIS qm/ble

Download einer Kurzinformation hier.

Download der kompletten Broschüre hier.

VEDIS® qm/ble verfügt über umfangreiche Importfunktionen, um etwa Fahrplandaten aus einem Planungsprogramm sowie Ist-Daten aus den Fahrzeugrechnern (z. B. per Datenfunk) einzulesen. Auf Basis des gesammelten Materials lassen sich detaillierte Statistiken erstellen, die u. a. die Kosten der Fahrzeuge in Zusammenhang mit den tatsächlich gefahrenen Kilometern auf einer Linie darstellen können.

Das Software-Paket VEDIS® qm/ble ist modular aufgebaut und arbeitet datenbankunabhängig. Somit kann es wie andere vedisys®-Produkte auch einfach an individuelle Betriebsanforderungen angepasst werden. Soll- und Ist-Daten können automatisch oder auch manuell eingelesen werden. Daten und Auswertungen lassen sich in diversen Formaten wie beispielsweise als Excel-Sheet oder PDF darstellen.

VEDIS® qm/ble ist seit mehreren Jahren im praktischen Einsatz und hat seinen Nutzen und seine Funktionstüchtigkeit vielfach bewiesen.


Qualitätsmanagement

Die Hauptfunktion des Moduls Qualitätsmanagement besteht im Vergleichen der Soll- und Ist-Zeiten. Daraus ergibt sich eine transparente Ansicht aller Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie ggf. der Abweichungen davon auf dem gesamten Linienverlauf und für alle im System erfassten Fahrten. Ermitteln lässt sich so nicht nur die Pünktlichkeit, sondern auch die exakte Distanz zwischen den einzelnen Haltestellen. Darüber hinaus dokumentiert das System Zusatzinformationen, wie etwa den Verlauf einer Fahrt durch eine bestimmte Gebietskörperschaft oder die Häufigkeit, mit der das Türsignal „Öffnen“ an einzelnen Haltestellen bzw. auf der gefahrenen Linie betätigt wird.

Natürlich lassen sich diese ausgewerteten Daten auch in das MS Excel- oder PDF-Format exportieren (weitere Formate auf Anfrage). Die Auswertungen ermöglichen somit u. a. einen Qualitätsnachweis gegenüber dem Verkehrsverbund.


Betriebsleistungserfassung

Das manuelle Führen von Leitstellenprotokollen ist zeitaufwändig und fehleranfällig und sollte daher schnellstmöglich durch eine der mittlerweile verfügbaren technischen Lösungen ersetzt werden. Laufdaten der Fahrzeuge lassen sich automatisch per Import aus dem ITCS in der Systemsoftware VEDIS® qm/ble sammeln und auswerten. Falls erforderlich – etwa bei Verzögerungen durch Unfälle und Staus – können die Daten anschließend manuell nachbearbeitet werden. Die im System dokumentierten Betriebskilometer können für beliebige Zeiträume und nach verschiedenen Kriterien ausgewertet werden. Dadurch lässt sich diese Software-Lösung außer zum Führen von Leitstellenprotokollen auch für die Planung und Steuerung regelmäßiger Wartungen von Bussen und Bahnen nutzen.

VEDIS Funktionsschaubild

 

Anwendungsmöglichkeiten

Die Bündelung der Soll- und Ist-Daten in VEDIS®qm/ble umfasst unterschiedliche Auswertungen. Hierzu einige Beispiele:


Liniendaten

  • Fahrten pro Kalenderwoche (KW), Tag, Linie und Kurs;
  • Soll-/Ist-Leistungsvergleich;
  • Versorgung pro Fahrt;
  • Verspätung (Ankunft/Abfahrt);
  • prozentuale Aufteilung der zurückgelegten Kilometer nach Fahrzeugmeter pro Gebietskörperschaft;
  • Anschluss-Übergangszeiten/Statistik der Anschlusseinhaltung;
  • Vergleichsauswertungen: Haltezeiten, Stör- und Nutzhaltezeiten;
  • Vergleichsauswertungen: Häufigkeitsverteilung der Fahrplanabweichung.

Betriebsleistung

Laufleistung Soll/Ist-Datenvergleich nach Zeitraum, Linie oder Gebietskörperschaften (prozentuale Aufteilung der Fahrzeugmeter); automatische Benachrichtigung über Intervallwartungen anhand der gesammelten Laufleistungsdaten der Fahrzeuge.

 

Ausfallstatistik

Auswertung aller komplett ausgefallenen Fahrten pro KW, Tag, Linie und Kurs.

 

Fahrzeugpräsenz

Tägliche Vollständigkeitsprüfung der Ist-Daten pro Fahrzeug per WLAN (für jedes Fahrzeug kann ein anderer Status angegeben werden: Normal/Werkstatt/Reserve usw.).

 

Messpunkt-Qualität

Auswertung der in den Stammdaten als Messpunkt markierten Haltestellen pro KW, Linienbündel, Linie und Kurs.

 

Grafische Darstellung der Pünktlichkeit

benutzerdefinierte Kriterieneingabe: nach Zeitraum (von/bis), Linienbündel, Linie (optional wählbar); variable grafische Darstellung der Ergebnisse.

 


Das Modul zur Überwachung von geplanten Anschlüssen für VEDIS® qm/ble:

Tritt in einem Verkehrsnetz eine unvorhersehbare Verspätung auf, so haben die Anschlussfahrzeuge folgende Möglichkeiten
zu reagieren:

  • Warten: Der Anschluss wird gesichert. Das Fahrzeug fährt jedoch verspätet ab und an der nächsten Haltestelle entsteht für die Anschlussfahrzeuge das gleiche Problem.
  • Nicht warten: Das Fahrzeug fährt pünktlich ab, jedoch verpassen manche Fahrgäste ihren Anschluss.

Es ist erstrebenswert, dass möglichst viele Anschlüsse gehalten werden und die Wartezeit der Fahrgäste gering
bleibt.

 

Download des Informationsblattes  zum Modul "Überwachung von geplanten Anschlüssen" hier.